Herzlich Willkommen bei der SPD Käfertal


Dr. Melanie Seidenglanz

Schön, dass Du auf unserer Website vorbeischaust. Für was die Buchstaben SPD stehen, weißt du bestimmt. Hier in Käfertal versuchen wir diese Buchstaben mit Geist zu füllen und zum Leben zu erwecken, indem wir solidarisch, partizipatorisch und direkt handeln. Dir fallen noch mehr Adjektive hierzu ein? Dann bist Du bei uns genau richtig! Denn unser Ortsverein ist ein vitaler Treffpunkt für Alt und Jung im Herzen von Käfertal. Engagiert versuchen wir die Lebensqualität in Käfertal kontinuierlich zu verbessern. Miteinander und Füreinander! Wenn Du uns dabei tatkräftig unterstützen möchtest, freue ich mich jetzt schon recht herzlich, dich bei einer der nächsten Mitgliederversammlungen zu begrüßen. Wenn Du mehr Informationen benötigst Oder nicht alleine zu deiner ersten Mitgliederversammlung kommen möchtest,dann zögere nicht mich zu kontaktieren.

Dr. Melanie Seidenglanz

Vorsitzende SPD Käfertal

 
 

Topartikel Kommunalpolitik Schließung und Rettung der Mannheimer Stadtteil-Rathäuser

SPD Käfertal setzt auf konstruktive Politik statt populistische Aktionen

 

In einer gut besuchten Mitgliederversammlung befasste sich die Käfertaler SPD unter anderem mit der öffentlichen Diskussion um die angebliche Schließung und Rettung der Mannheimer Stadtteil-Rathäuser.

 

Im Oktober hatte die CDU unter der Leitung ihres Kreisvorsitzenden und Kandidaten für die Bundestagswahl Nikolas Löbel lanciert, die Stadt plane, die allseits geschätzten Rathäuser und Bürgerdienste in den einzelnen Stadtteilen aus Kostengründen zu schließen. Die Bürgerinnen und Bürger zeigten sich verständnislos und empört, die Presse griff das Thema auf und kochte es weiter hoch. In ihren Stellungnahmen waren sich alle Parteien und insbesondere deren Bezirksbeirätinnen und –beiräte darin einig, dass die Bürgerdienste und damit auch die Rathäuser in den Stadtteilen nicht nur zu erhalten, sondern als Zentren des öffentlichen Lebens zu gestalten seien.

 

Allerdings hatte das Dezernat des Ersten Bürgermeisters Christian Specht (CDU) die Schließungsidee bereits im Sommer in den zuständigen Lenkungsausschuss zur Gestaltung der Stadtfinanzen eingebracht. Von diesem wurde es alsbald als ungeeignet verworfen. Das Thema Schließung war im Oktober also überhaupt kein Thema mehr. Dennoch tauchten kurz nach der Aussage Löbels überall im Stadtbild Dreiecksständer auf, in denen die CDU forderte, die Rathäuser zu retten. Kurz darauf verkündeten Aufkleber: Gerettet.

 

Die Käfertaler SPD betrachtet den gesamten Vorgang als populistisches Manöver, indem ein überhaupt nicht bestehendes Problem zunächst geschaffen wird, um sich dann in einer großen Aktion als Retter aufspielen zu können. Gleiches gilt für die „Silvesteraktion“ des CDU-Kreisvorsitzenden Löbel und dessen Forderung nach „Mehr Polizei an Silvester nach Mannheim“. Eine Forderung, die  aus Polizeikreisen umgehend als unsinnig und panikmachend verurteilt wurde.

 

Der Käfertaler SPD-Bezirksbeiratssprecher Gerd Stüber-Fehr dazu: „Aufgabe der politischen Parteien ist es, Ideen zur Gestaltung unserer Gesellschaft zu entwickeln und diese den Menschen anzubieten. Dabei geht es um kluge Lösungen für echte Probleme. Die Menschen zu verunsichern, ihnen Angst zu machen und dann angebliche Lösungen für nicht existierende Probleme anzubieten ist nicht nur schlechte Politik, es zerstört die Grundlage unseres Zusammenlebens. Das ist ein ziemlich hoher Preis, den wir alle bezahlen, dafür dass sich jemand bessere Chancen auf ein Bundestagsmandat ausrechnet“.

 

 

Veröffentlicht am 14.11.2016

 

Kommunalpolitik SPD Käfertal kritisiert die möglichen Pläne zur Schließung des Käfertaler Bürgerdienstes

Die Pläne der Stadtverwaltung in Bezug auf die Zusammenlegung der Bürgerdienste in lediglich drei Zentren stadtweit kritisiert die SPD Käfertal massiv. Es ist für die Käfertaler Genossen untragbar, dass Menschen vom Rott bis zum Bürgerdienst am Waldhof Taunusplatz fahren müssten, um z. B einen Personalausweis zu beantragen. Die SPD Käfertal wird sich daher dafür einsetzen, dass die Reduzierung auf nur drei Standorte abgewendet wird.
Es sollten jetzt nach Ansicht der Käfertaler Sozialdemokraten keine Schnellschüsse getroffen werden, sondern ein tragfähiges Konzept für die Zukunft der Bürgerdienste unter Einbeziehung der örtlichen Bezirksbeiräte erarbeitet werden. Die Bezirksbeiräte haben nämlich genauso wie die Bevölkerung von den Plänen nur aus der Presse erfahren.
Für die SPD Käfertal ist klar: Die Versorgung vor Ort muss gewährleistet sein. "Wir müssen überlegen, dass gerade die älteren Mitbürger mit Rollatoren oder auch Menschen mit Handicap schnell ihre Amtsgeschäfte erledigen müssen und auf kurze Wege angewiesen sind ", erklärt die Käfertaler SPD-Chefin Dr. Melanie Seidenglanz. Das Argument, dass immer mehr im Internet erledigt wird, lassen die Käfertaler Sozialdemokraten nicht per se gelten. Natürlich ist das Angebot im Netz auszubauen, dennoch nutzt nicht jeder Einwohner diese digitalen Formulare. Der Service und die Beratung vor Ort sind für viele Bürgerdienstbesucher zentral.
Gerade die historischen Rathäuser vor Ort sind jedoch mehr als schnöde Amtsstuben, sondern sind auch identitätsstiftend für die Bevölkerung. Für Käfertal ist ein Bürgerdienst auch aus sozialer Sicht bedeutsam sei es bei Eheschließungen oder beim traditionellen Käfertaler Rathaussturm in der Narrenzeit oder durch die Nutzung bei Kunstausstellungen. Weiterhin gilt es zu beachten, dass Käfertal um die Konversionsfläche Franklin anwächst und somit ein Stadtteil wird, der in Zukunft noch mehr Einwohnereinen zählt, daher benötigt Käfertal auch zur Versorgung der neuen Käfertaler auf dem Konversionsgebiet weiterhin einen starken Bürgerdienst in Käfertal. Die SPD Käfertal bleibt bei der Thematik dran und wird weiter informieren. mehr zur Arbeit der SPD Käfertal unter www.spd-Käfertal.de oder in der Facebookgruppe des Ortsvereins.

 

Veröffentlicht am 21.10.2016

 

Fraktion In Käfertal geht es voran. SPD: Kulturhaus wird saniert, Einkaufsmarkt kommt, FRANKLIN wird gebaut.

In Käfertal geht es voran. Das ist das Ergebnis der letzten Bezirksbeiratssitzung vor der Sommerpause. „Ob es um die Sanierung des Kulturhauses, die Stadterneuerung im Käfertaler Zentrum oder die Konversionsflächen geht, hier tut sich einiges“, können SPD-Faktionsvorsitzender Ralf Eisenhauer und die SPD-Sprecherin im Bezirksbeirat Dr. Melanie Seidenglanz nach der Sitzung Ende Juli zufrieden festhalten.

Veröffentlicht am 10.08.2016

 

SPD Käfertal beim Stempelparkfest 2016 Ortsverein SPD Käfertal beim Stempelparkfest aktiv

Traditionell unterstützt die SPD Käfertal das Käfertaler Stempelparkfest. So waren nicht nur zahlreiche Genossinen und Genossen wie der SPD-Bundestagsabgeordnete Stefan Rebmann, der Landtagsabgeordnete Dr. Stefan FulstBlei oder Mannheimer SPD-Kreisvorsitzende Wolfgang Katzmarek nebst weiteren Stadträten und Bezirksbeiräten bei der Eröffnung am Freitagabend vertreten.

 

Bei gutem Wetter lauschten die Anwesenden den Ausführungen vom SPD-Fraktionsvorsitzenden Ralf Eisenhauer, der auf wichtige Haushaltsinvestitionen  und den guten sozialen ZUsammenhalt im Stadtteil verwiesen. Eisenhauer dankte explizit allen Käfertaler Bürger/innen, die sich in ihren Vereinen und Institutionen für die Flüchtlinge auf dem Benjamin-Franklin-Areal einsetzen und dies in großer Zahl auch noch weiterhin tun.

 

Die SPD Käfertal übernahm am Samstag eine Stand am Getränkestand und die Käfertaler Ortsvereinsvorsitzende Dr. Melanie Seidenglanz moderierte mit ihrem SPD-Bezirksbeiratskollegen Gerd Stüber-Fehr den Kindernachmittag, bei dem vielen Kinder- und Jugendgruppen aus Käfertaler Schulen und Vereinen ihr Können auf der Bühne unter Beweis stellten. "Es ist klasse mit welchem Einsatz die Kids ihre Bühnenbeiträge gestaltet haben. Egal, ob Musik, Tanz, Sport oder Literatur - da wurde viel geboten", lobte Seidenglanz das Engagement der jungen Leute und ihrer Kursleiter und Trainer. Das Rahmenprogramm des Kindernachmittages wurde vom Bezirksbeirat Käfertal finanziert. Am Sonntag machte leider das Wetter allen Beteiligten einen Strich durch die Rechnung und das Programm musste in den Saal des Kulturhauses verlegt werden.

 

Aber insgesamt war es wieder ein gelungenes Stadtteilfest und die Käfertaler Sozialdemokraten haben gerne ihren Teil dazu beigetragen.

Mehr zur Arbeit der SPD Käfertal auch auf der Facebookseite des Ortsvereins.

Veröffentlicht am 02.07.2016

 

Ortsverein SPD Käfertal begrüßt Stadtbahn Nord

Die SPD Käfertal hat sich von Anfang an für die Realisierung der Stadtbahn Nord ausgesprochen. Mit diesem wichtigen Infrastrukturprojekt werden Teile Käfertals (insbesondere die Speckwegsiedlung), der Neckarstadt-Ost, Waldhof und Gartenstadt an das Straßenbahnnetz angeschlossen.

Für viele Menschen, der rund 32.000 Haushalte die im unmittelbaren Umkreis der neuen Strecke der Linien 4 und 4a leben ist dies eine deutliche Verbesserung ihrer Lebensqualität, da der Weg vom Mannheimer Norden in die Innenstadt nun erheblich verkürzt und umgekehrt die Naheerholungsgebiete im Mannheimer Norden wie der Käfertaler Wald und das Carl-Benz-Bad nun besser erschlossen sind.

"Für alle Anwohner/innen an der Strecke war die dreijährige Bauzeit eine Belastung, aber nun ist es geschafft", kommentiert die Käfertaler Ortsvereinsvorsitzende Melanie Seidenglanz, die selbst an der neuen Stadtbahnstrecke wohnt. Die SPD Käfertal wünscht allen Nutzer/innen der Stadtbahn Nord allzeit gute Fahrt!


Mehr zur Arbeit der SPD Käfertal auf der Facebookseite des Ortsvereins.

Veröffentlicht am 28.06.2016

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Besucher:786904
Heute:15
Online:1
 

WebsoziCMS 3.3.9 - 786904 -

Spendenaufruf

Ortsvereinsarbeit kostet Geld. Wir sind auf Ihre Unterstützung angewiesen. Spenden Sie jetzt!

SPD Käfertal
Sparkasse Rhein-Neckar Nord
BLZ 670 505 05
Kto.-Nr. 30 13 59 38

Unter Referenz geben Sie bitte " SPD Käfertal + Ihren Namen/Adresse" an.

Vielen Dank

 

Soziales Netzwerk

 

Rotes Quadrat - Infos der SPD Mannheim

Die SPD Mannheim veröffentlicht jeden Montag aktuelle Berichte rund um die Sozialdemokratie in der Quadratestadt im "Roten Quadrat". Das "Rote Quadrat" kann kostenlos abonniert werden.

Die aktuelle Ausgabe findet sich hier:

http://www.spd-mannheim.de//index.php?mod=content&menu=505&page_id=17721/