SPD Mannheim-Käfertal

 

Bezahlbares Wohnen und ÖPNV bei Spinelli-Bebauung in Käfertal stärken!

Veröffentlicht in Ortsverein


Bildquelle: www.konversion-mannheim.de

In Käfertal Süd entsteht auf einem Teil des ehemaligen Spinelli-Geländes ein neues Stadtquartier. Mit Beginn der Bundesgartenschau im Frühjahr 2023 soll der erste Bauabschnitt bereits fertig sein und die ersten Neukäfertaler begrüßt werden. Die Planungen der Verwaltung schreiten stetig voran, zugleich nimmt der Entwurf für das innovative Käfertaler Quartier am Rande der Spinelli-Konversionsfläche konkretere Gestalt an. Der Berliner Architekt Jörg Wessendorf stellte seine Pläne vor, dass auf 22,5 Hektar Fläche insgesamt 1.600 Wohnungen für rund 4.000 Menschen entstehen sollen. Der Entwurf sieht dabei sowohl Ein- und Mehrfamilienhäuser direkt am neuen Park vor.

 

Die SPD Käfertal reagiert mit Unverständnis auf Forderungen anderer Parteien, die bereits ein Aussetzen der Quote für bezahlbaren Wohnraum an dieser bedeutsamen Stelle fordern. „Wohnen am Grünen nicht nur für Millionäre, sondern gerade für junge Familien. Das Leben am Park muss für alle Bevölkerungsschichten bezahlbar bleiben“, fordert daher die Käfertaler SPD-Vorsitzende Dr. Melanie Seidenglanz mit Vehemenz. Entsprechend der wohnungspolitischen Strategie der Stadt Mannheim ist nach Ansicht der SPD Käfertal darauf zu achten, dass 30 Prozent der Wohnungen bezahlbar sind. Zudem sind auch alternative Wohnformen wie Mehrgenerationenhäuser oder Syndikatsmietformen nach Ansicht der Käfertaler Sozialdemokraten zu berücksichtigen. Die SPD Gemeinderatsfraktion mit ihrem Vorsitzenden Ralf Eisenhauer, die die sozial verträgliche Wohnquote für bezahlbaren Wohnraum im Mannheimer Gemeinderat erfolgreich durchgesetzt hat, unterstützt die Forderungen der Käfertaler Sozialdemokraten vor Ort.

 

In Bezug auf die erhöhte Verkehrsbelastung aufgrund der neuen Bebauung fordert die SPD Käfertal gemeinsam mit der SPD Gemeinderatsfraktion zugleich eine Stärkung des gesamten Öffentlichen Nahverkehrs in Käfertal Süd. Dabei ist der geplante Radschnellwerk zweifellos ein wichtiger Bestandteil, dennoch ist zu prüfen inwieweit die Anbindung an das Bus- und Straßenbahnnetz an dieser Stelle systematisch gestärkt werden kann. Der Käfertaler Stadtrat Ralf Eisenhauer erläutert hierzu: „Durch die Randbebauung von Spinelli eröffnet sich die Chance den ÖPNV in Käfertal Süd nachhaltig zu stärken. Immer mehr Menschen verzichten bewusst auf das Auto. Die neuen Bewohner benötigen und auch die derzeitigen Anwohner benötigen ein gutes Angebot“. Die SPD Gemeinderatsfraktion Käfertal und die SPD Käfertal fordern daher die RNV auf zu prüfen, ob nicht doch die Möglichkeit eines Straßenbahnanschlusses dieses südlichen Teils von Spinelli besteht.

 

Die Frage des Verbleibs des Turnvereins Käfertal, der sein Gelände am Rand der geplanten Bebauung befindet, ist aus Ansicht der SPD Käfertal nur gemeinsam mit dem Verein zu diskutieren. Für die Käfertaler Sozialdemokraten fügt sich das Gelände sehr gut in die geplante Konzeption mit Sport- und Spielangeboten ein. „Wir tagen als SPD immer vor Ort beim TVK und meine Tochter ist auch begeistertes Vereinsmitglied. Ich hoffe sehr, dass der Verein vom Zuzug junger Familien profitieren kann“, erklärt Seidenglanz weiter.

 

Mehr zur Arbeit der Mannheimer SPD Gemeinderatsfraktion unter www.spdmannheim.de und zur Arbeit der SPD Käfertal unter www.spd-kaefertal.de oder auf Facebook.

 

Spendenaufruf

Ortsvereinsarbeit kostet Geld. Wir sind auf Ihre Unterstützung angewiesen. Spenden Sie jetzt!

SPD Käfertal
Sparkasse Rhein-Neckar Nord
BLZ 670 505 05
Kto.-Nr. 30 13 59 38

Unter Referenz geben Sie bitte " SPD Käfertal + Ihren Namen/Adresse" an.

Vielen Dank

 

Soziales Netzwerk

 

Rotes Quadrat - Infos der SPD Mannheim

Die SPD Mannheim veröffentlicht jeden Montag aktuelle Berichte rund um die Sozialdemokratie in der Quadratestadt im "Roten Quadrat". Das "Rote Quadrat" kann kostenlos abonniert werden.

Die aktuelle Ausgabe findet sich hier:

http://www.spd-mannheim.de//index.php?mod=content&menu=505&page_id=17721/