SPD Mannheim-Käfertal

 

Bildungsveranstaltung der Käfertaler Genossen

Veröffentlicht in Veranstaltungen


MdL Dr. Frank Mentrup, Referentin Martina Schmerr und Melanie Seidenglanz

Um PISA selbst ist es derzeit wieder sehr still geworden. Tatsächlich ist die PISA-Studie jedoch ein laufender Prozess, der seit dem Jahr 2000 alle drei Jahre mit unterschiedlichen Schwerpunkten durch die OECD durchgeführt wird um Schülerleistungen international zu vergleichen. Die nächste Erhebung findet bereits im Jahr 2009 statt. Angesichts der anhaltenden Diskussion rund um die bestehende Bildungsmisere in Deutschland, entschloss sich die SPD Käfertal hierzu Diskussionsrunden anzubieten.

Die erste Veranstaltung fand am 8. Mai 2008 um 19 Uhr im Kulturhaus Käfertal statt. Martina Schmerr, Referentin für den Bereich „Schule“ beim vom Hauptvorstand der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft, referierte ausgiebig über das Zustandekommen der PISA Ergebnisse.
„Was verbirgt sich eigentlich hinter dem Kürzel PISA? Welches waren die Schwerpunkte in den unterschiedlichen Befragungen seit 2000? Welche Erkenntnisse lassen sich daraus tatsächlich ableiten?“, so lauteten die Kernfragen der engagierten Bildungsexpertin.

Schmerr betonte, dass ein signifikanter Zusammenhang zwischen den Resultaten und dem sozialen Hintergrund der Schüler besteht. Schmerr spitzte die Aussagen der Erhebungen auf drei Kernprobleme zu:
„Wir haben ein Leistungsproblem, Gerechtigkeitsproblem sowie ein Wettbewerbsproblem“.

Die verfrühte Selektion nach der 4. Klasse in einem überholten dreigliedrigen Schulsystem verhindere den chancengerechten Zugang zu Bildung. Das derzeitige System sei undurchlässig und hemme den stetigen Bildungsaufstieg.
„Akademikerkinder kommen bei gleicher Intelligenz wie Arbeiterkinder viel häufiger aufs Gymnasium. Dieser Trend setzt sich bei der Aufnahme eines Studiums fort“, berichtete Schmerr weiter.

„Wir lassen unheimlich viel Talent und Potential zurück, dabei ist Bildung und die hieraus resultierende Innovation unsere einzige Ressource“, betont Bezirksbeirätin Gabriele Katzmarek, die sich über die lebhaften Nachfragen aus dem Plenum freute.

Der Mannheimer Landtagsabgeordnete Frank Mentrup, der die Käfertaler Veranstaltung besuchte, stellte sich nach dem Referat Schmerrs ebenfalls den Fragen des interessierten Publikums.
Nach der internationalen Sicht erläuterte Mentrup die bildungspolitischen Ansätze der Landespolitik. Gerade das Thema Gesamtschule sowie die positive Rolle der Integrierten Gesamtschule Herzogenried regten zu weiteren Anfragen aus dem Publikum an.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Melanie Seidenglanz, die auch kritische Nachfragen zu der zunehmenden Datenerhebung aus der Zuhörerschaft registrierte:
„Testen ohne Effekt“ bzw. „Rankingversessenheit“ statt Fokussierung auf den einzelnen Schüler wurden vielfach bemängelt.

Den Blick auf die kommunale Bildungspolitik richtet eine zweite Veranstaltung im Herbst diesen Jahres. Die SPD Käfertal setzt die Diskussionsreihe am Donnerstag den 09. Oktober 2008 mit Frau Gabriele Warminski-Leitheußer, der neuen Bürgermeisterin für Bildung in Mannheim, fort.
Bei dieser Diskussionsrunde liegt der Schwerpunkt auf der Frage wie konkret Schulpolitik in Mannheim aussehen muss um eine gute Schulbildung für alle Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten.

„Die SPD Käfertal freut sich auch bei diesem Termin wieder über eifrige Diskutanten und bittet diese Veranstaltung schon einmal im Kalender vorzumerken“, so Stadtrat und Ortsvereinvorsitzender Ralf Eisenhauer.

 

Spendenaufruf

Ortsvereinsarbeit kostet Geld. Wir sind auf Ihre Unterstützung angewiesen. Spenden Sie jetzt!

SPD Käfertal
Sparkasse Rhein-Neckar Nord
BLZ 670 505 05
Kto.-Nr. 30 13 59 38

Unter Referenz geben Sie bitte " SPD Käfertal + Ihren Namen/Adresse" an.

Vielen Dank

 

Soziales Netzwerk

 

Rotes Quadrat - Infos der SPD Mannheim

Die SPD Mannheim veröffentlicht jeden Montag aktuelle Berichte rund um die Sozialdemokratie in der Quadratestadt im "Roten Quadrat". Das "Rote Quadrat" kann kostenlos abonniert werden.

Die aktuelle Ausgabe findet sich hier:

http://www.spd-mannheim.de//index.php?mod=content&menu=505&page_id=17721/