SPD Mannheim-Käfertal

 

Veröffentlicht in Standpunkte
am 04.04.2014

Im Stadtteil Käfertal ist derzeit mit Sanierungsgebiet und den beiden Konversionsgebieten Benjamin-Franklin-Village und Spinelli vieles in Bewegung. Hierbei ist das Gremium des Bezirksbeirats auch verstärkt gefordert sich einzubringen, um die Bedürfnisse der Käfertaler Bürgerschaft aufzugreifen und in den politischen Prozess einzubringen. Der Bezirksbeirat versteht sich hierbei als das vermittelnde Organ zwischen Gemeinderat, Verwaltung und der Bürgerschaft. Mit großer Irritation registrierte der SPD Bezirksbeirat Käfertal, dass sich der CDU Bezirksbeirat Käfertal bereits nun zum zweiten Mal hintereinander bewusst dem politischen Dialog verweigert. Der nunmehr zweite "Boykott" einer gemeinsamen Sitzung der Bezirksbeiräte Käfertal und Vogelstang ist der Interessenswahrung der Käfertaler Bevölkerung abträglich. "Wer durch Abwesenheit glänzt und sich dem Austausch verweigert, der kann die Käfertaler Interessen in der politischen Diskussion nicht berücksichtigen. Dies ist gerade bei einem Zukunftsprojekt wie der Benjamin-Franklin-Village fatal", kritisiert die SPD-Bezirksbeiratssprecherin Melanie Seidenglanz die Verweigerungshaltung ihrer Käfertaler CDU Kollegen. Auffällig ist, dass gerade bei den großen zukunftsweisenden Themen wie der Rahmenplanung Benjamin-Franklin-Village, die Käfertaler CDU nicht in einen Dialog mit den anderen Parteien treten möchte. Ihr SPD Kollege Gerd Stüber-Fehr zeigt sich über dieses Gebahren der Käfertaler Christdemokraten auch äußerst irritiert: "Für die singuläre Erwähnung in einem Presseartikel wird die Chance der politischen Partizipation vertan. Diese Auffassung eines politischen Ehrenamtes kann ich nicht nachvollziehen. Insbesondere da die CDU Vogelstang sich äußerst konstruktiv mit einbringt." Die beiden gemeinsamen Sitzungen der Bezirksbeiräte Vogelstang und Käfertal werten die Käfertaler Sozialdemokraten als einen echten Gewinn. Der SPD Bezirksbeirat Käfertal steht auch in Zukunft für verlässliche Politik und nimmt die Sorgen und Nöte der Käfertaler Bürger ernst. Ganz nach dem Motto "Mitreden, Mitmachen,Mitgestalten", setzt sich der SPD Bezirksbeirat Käfertal auch gerne für die Belange der örtlichen Bevölkerung ein und sucht den konstruktiven Austausch mit der Verwaltung, dem Gemeinderat und allen Parteien der lokalen Bezirksbeiräte. Mehr zur Arbeit des SPD Bezirksbeirat Käfertal findet sich im Internet unter www.spd-kaefertal.de oder auf der Facebookseite der SPD Käfertal.

 

Veröffentlicht in Standpunkte
am 02.08.2013

Die SPD Käfertal hat auf ihrer Mitgliederversammlung am 2. August das Thema BUGA 2023 noch einmal intensiv diskutiert. Die BUGA Bewerbung ist ein wichtiger Baustein zur Stadtentwicklung und zur Bewältigung der Konversionsaufgaben. Die SPD Käfertal bittet alle Unterstützerinnen und Mitglieder den Freundeskreis "Mannheim23-BUGAJa" zu unterstützen. Hier können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger eintragen: www.mannheim23-bugaja.de/

Veröffentlicht in Standpunkte
am 18.06.2012

Viele Vereine haben durch zahlreiche Gebühren, Auflagen und Kosten zunehmend Probleme, ihr Straßen- oder Stadtteilfest zu finanzieren. Aus Sicht der SPD- Gemeinderatsfraktion müssen am angekündigten Runden Tisch dazu tragfähige Lösungen gefunden werden, die die Vereine entlasten. Auf dem kürzlich stattgefundenen Stempelparkfest äußerten die Vereinsvorsitzenden ihre Bedenken.

Veröffentlicht in Standpunkte
am 17.01.2012

Rathaus Käfertal

Die SPD Käfertal hat mit großer Verwunderung die Berichterstattung in der Novemberausgabe der Käfertaler Zeitung über die Planungen von Herrn Kassner, dem derzeitigen Bürgerdienstleiter, zur Modernisierung des Rathauses Käfertal zur Kenntnis genommen.

Veröffentlicht in Standpunkte
am 11.03.2011

Durch den Verlauf der heutigen Verhandlung vor dem Arbeitsgericht Mannheim sieht sich der Mannheimer SPD-Kreisvorstand in seiner kritischen Haltung zu Roland Weiß bestätigt. Entgegen seinen Erklärungen in der Vergangenheit hat er bis heute keinen Vorwurf entkräften können. „Er ist nicht Opfer einer Kampagne, im Gegenteil, er muss endlich die Verantwortung für sein Tun übernehmen“, so der SPD-Kreisvorsitzende Wolfgang Katzmarek.

Spendenaufruf

Ortsvereinsarbeit kostet Geld. Wir sind auf Ihre Unterstützung angewiesen. Spenden Sie jetzt!

SPD Käfertal
Sparkasse Rhein-Neckar Nord
BLZ 670 505 05
Kto.-Nr. 30 13 59 38

Unter Referenz geben Sie bitte " SPD Käfertal + Ihren Namen/Adresse" an.

Vielen Dank

 

Soziales Netzwerk

 

Rotes Quadrat - Infos der SPD Mannheim

Die SPD Mannheim veröffentlicht jeden Montag aktuelle Berichte rund um die Sozialdemokratie in der Quadratestadt im "Roten Quadrat". Das "Rote Quadrat" kann kostenlos abonniert werden.

Die aktuelle Ausgabe findet sich hier:

http://www.spd-mannheim.de//index.php?mod=content&menu=505&page_id=17721/